TIPS
by
NETtMAN

Schlüsselworte von Javascript

Schlüsselworte von Javascript meint:

all jene Begriffe / Befehle die vordefiniert sind, um bestimmte Werte zu lesen oder setzen. Hierzu gehören auch die Vielzahl HTML-interner Element-Bezeichner und Element-Greifer. Davon wiederum ist ein Großteil CSS-spezifisch, denn alle CSS-Style-Anweisungen, können auch direkt über Javascript angesprochen werden. Hierdurch kommt es zu dem Irrtum, Javascript wäre eine Programmiersprache die auf Basis von Klassen funktioniert. Zwar gibt es das auch, weil es verschiedene Javascripts gibt, hier jedoch behandeln wir speziell HTML-bezogenes Javascript, wobei lediglich dessen Klassen verwaltet werden können.

Keine Klassen also, aber Variablen, Bedingungen, Schleifen, Funktionen und Zugriffe auf HTML. In dieser Reihenfolge sortiert, soll hier eine Kurz - Vorstellung präsentiert werden.

So spart man sich eine entsprechende Bibel. Hier schnell mal Online nachschauen kostet wenig und ist immer sofort zur Hand.

Es verlangt nämlich niemand von Programmierern, das sie die Programmiersprachen auswendig können sollen. Wenn man nur weiß, wie überhaupt programmiert wird und eine Ahnung davon hat, was in der jeweils angewandten Sprache geht, so ist dies völlig ausreichend. Die genauen Bezeichnungen schlägt man halt nach. Wie auch Albert Einstein einst antwortete, als er nach einer Definition gefragt wurde : Ich belaste mein Gehirn doch nicht mit Sachen, die man in einem Konversationslexikon nachschlagen kann !

Es geht also los mit : Variablen

Variablen-Bezeichnungen können frei gewählt werden, fangen mit einem Buchstaben ( Groß- / Kleinschreibung wird unterschieden ) an, auf dem weitere Buchstaben, Zahlen oder Unterstriche folgen können. Maximale Länge : 32 Zeichen.

Die Deklaration des Variablen-Typ´s geschieht automatisch und wird ggf. intern geändert - auf den jeweiligen Inhalt bezogen. Beispiel : var a="7"; bedeutet a hat nun den Textinhalt 7 ( wegen der Anführungsstriche ). Addiert man nun 1 so wandelt sich der Typ der Variablen a auf " float " mit dem Zahlwert : 8. Setzt man nun noch einen Textinhalt dazu, z. B. " Teile ", so wird der Variablentyp geändert auf : " string " und die Variable erhält den Inhalt : "8 Teile ". Also ein STRING ( Zeichenkette ).

Zudem werden indizierte Variablen verwendet, welche über mehrere Ebenen potenziert sein können. Beispiel : a[2][0]. Die Variable a hat in diesem Fall 2 Dimensionen ( Array´s ). Arrays werden erzeugt durch : "a=new Array('auto', 'bus', 'bahn', 'schiff');". Die nächste Ebene wäre "a[0]=new Array('daimler', 'ford', 'opel');". Wobei die 0 in diesem Fall für " 'auto' ( Feld Nummer 0 ) " steht.

Variablenbezogene Schlüsselwörter sind :
eval() Interpretiert einen übergebenen Wert als JavaScript-Code und führt ihn aus.
parseInt() Wandelt eine Zeichenkette in eine Ganzzahl um.
parseFloat() Wandelt eine Zeichenkette in eine Gleitkommazahl um.
isNaN() Überprüft, ob es sich beim Argument um einen nicht-numerischen Wert handelt.
isFinite() Überprüft, ob eine Zahl endlich ist.
escape() Kodiert ("maskiert") Sonderzeichen in einer Zeichenkette.
unescape() Dekodiert mit escape() kodierte Sonderzeichen in einer Zeichenkette.
alert()
.write()
.writeln()
.open()
.close()
.referrer
.tile
.URL
.charset
.cookie
.length
.concat
.unshift
.join
.sort
.reverse
.splice
.split
new RegExp()
new Array()
new Date()
.toGMTString
.toLocaleString
.toSource
.toString
.toUTCString
.UTC
.getHours
.getMinute
.getSeconds
.getDate
.getDay
.getMonth
.getYear
.getFullYear
.getTime
.getTimeZoneOffset
Obige get´s lesen die Zeitangaben. Zum Schreiben werden statt dessen set´s verwendet. Obendrein kann optional, beim Lesen und Schreiben, UTC ( Universal-Zeit ) gesetzt werden. Beispiel :
.setUTCTimeZoneOffset

Bedingungen werden mit einem " IF " hinterfragt. Darauf folgt ein Anweisungsblock in geschweiften Klammern, welcher ausgeführt wird, wenn die Bedingung erfüllt ist. Andernfalls wird er übersprungen.

Beispiel : "if (a == b) {Anweisung;weitere Anweisung; u.s.w.;}"
Vergleichsoperatoren sind : "&, |, !, ==, ===, <, >".

Schleifen werden erzeugt durch :

for (var VARIABLE=0;VARIABLE<99;VARIABLE++) {}
for (var VARIABLE in ARRAYNAME) {}
while (VARIABLE<99) {}

Browserbezogene Schluesselworte sind :

document.
window.
history.
this.
.event
.data
.name
.width
.height
.layerX
.layerY
.pageX
.pageY
.screenX
.screenY
.modifiers
.which
.hasFocus('TAG-NAME')
.focus()
.resizeBy(dx, dy)
.resizeTo(x y)
.scrollBy(dx, dy)
.scrollByLines(zeilen)
.scrollByPages(blätter)
.scrollTo(x, y)
.sizeToContent()
.getSelection()
.clipboardData.clearData()
.clipboardData.getData('Text|URL')
.clipboardData.setData('Text|URL', 'datas')
.location.reload(true)
.location
.hash
.element('TAG-NAME')
.getElementById('id')
.getElementByName('name')
.getElementsByTagName('tagname')[fortlaufende Nummer]
.getElementsByClassName('name')[fortlaufende Nummer]
.style
.width
.height
.src
.href
.id
.class
.title
.lang
.dir
.value
.innerHTML
.outerHTML
.parent
.parentNode
.child
.createElement('TAG-NAME')
.createTextNode('')
.append('')
.insertBefore('')
.replaceChild('')
.removeChild('TAG-NAME')
.remove()
stop()
window.setTimeout('Anweisung|Funktionsaufruf', Anzahl Millisekunden)
window.setInterval('Anweisung|Funktionsaufruf', Anzahl Millisekunden)
window.clearInterval('name')
document.createStyleSheet('PFAD/Dateiname.css'[, index-nr]) - []=optional

Und alle STYLE-Eigenschaften, wobei diese genau wie im Style-Sheet benannt sind mit dem einen Unterschied, das Eigenschaften, die mit einem Bindestrich geschrieben werden, hier statt dessen den ersten Buchstaben groß schreiben. Beispiel :

border-width entspricht borderWidth.

Vollständiges Beispiel einer Style-Anweisung :

document.getElementById('fantasia').style.borderWidth='3px';

7.7.16 19:20
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Myblog.de website reputation  Seitenreport - Die SEO und Website Analyse  Quality monitored by qualidator.com   Daisypath Friendship tickers OpenOffice

 responsive menu
 rauf
  runter