TIPS
by
NETtMAN

Grammatik von Javascript

Grammatik von Javascript orientiert sich an folgenden Regeln :

Als ein TAG ( script ) von HTML kann es an beliebiger Stelle im HEAD- oder BODY-Bereich eingesetzt werden. Entweder als Inhalt des Script-TAG´s, oder als Bezug des Script-TAG´s ( src="Pfad/Dateiname.suffix" ) oder als Attribut ( href="Anweisung-(en)" ) bei LINK´s, oder als Attribut ( eventhandler*="Anweisung-(en)" ) bei jedweden HTML-Elementen.

eventhandler * kann sein : onabort (bei Abbruch) onblur (beim Verlassen) onchange (bei erfolgter Änderung) onclick (beim Anklicken) ondblclick (bei doppeltem Anklicken) onerror (im Fehlerfall) onfocus (beim Aktivieren) onkeydown (bei gedrückter Taste) onkeypress (bei gedrückt gehaltener Taste) onkeyup (bei losgelassener Taste) onload (beim Laden einer Datei) onmousedown (bei gedrückter Maustaste) onmousemove (bei weiterbewegter Maus) onmouseout (beim Verlassen des Elements mit der Maus) onmouseover (beim Überfahren des Elements mit der Maus) onmouseup (bei losgelassener Maustaste) onreset (beim Zurücksetzen des Formulars) onselect (beim Selektieren von Text) onsubmit (beim Absenden des Formulars) onunload (beim Verlassen der Datei).

Das Script kann bestehen aus :

Kommentaren : "//" einzeilig oder "/*" mehrzeilig "*/".

Variablenzuweisungen ( Beispiel ) : var x=1;

Befehlen ( Beispiel ) : getElementById('nummer');

selbsterstellten Funktionen ( Beispiel ) : function viel() {var x++;return x;}

vordefinierten Funktionen als Aufruf ( Beispiel ) : parseInt(viel());

Im letzteren Beispiel eines Funktionsaufrufes haben wir gleich die erste selbstdefinierte Funktion genannt. Diese werden genau so behandelt wie vordefinierte und sind auch gleichwertig. Immer wird der Name angegeben, gefolgt von Klammern, in denen Überagbewerte notiert werden können. Mehrere Werte an eine Funktion übergeben, geschieht durch Aneinanderreihen mit Kommata. Die Funktion benötigt natürlich ebensoviele Wertbereitstellungen. Beispiel :

function viel(a, b, c) {a++;b++;c++;return a, b, c;}

viel(0, 0, 0);

Ergebnis : Die function "viel" bewirkt erst etwas durch ihren Aufruf in der 2. Zeile. Dadurch werden alle 3 Variable nacheinander um 1 erhöht, wodurch ihr Wert nun jeweils 1 beträgt ( von 0 auf 1 ).

Jede einzelne Anweisung wird durch setzen des ";" beendet. Hierauf folgende Leerzeichen, Zeilenumbrüche oder Kommentare werden ignoriert, so das leicht ein sauberes editieren erzeugt werden kann.

Sowohl Variablen-, als auch Funktions- Bezeichnungen bestehen aus einem Buchstaben gefolgt von Buchstaben, Ziffern oder Unterstrichen. Maximale Länge : 32. Groß- und Kleinschreibung von Buchstaben ist möglich und wird unterschieden / beachtet.

Variablen denen das Schlüsselwort "var " nicht vorangestellt wird, werden hierdurch zu globalen Variablen. Diese sind in allen Teilen des Scriptes zur gesamten Laufzeit des Dokumentes verfügbar. Beispiel : x=1; statt var x=1;

5.7.16 18:35
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Myblog.de website reputation  Seitenreport - Die SEO und Website Analyse  Quality monitored by qualidator.com   Daisypath Friendship tickers OpenOffice

 responsive menu
 rauf
  runter