TIPS
by
NETtMAN

Strick-Vorlage mit - Maschenprobe - selbst erstellen



Ein digitales Foto, ein Bild oder eine Grafik ⬇ als individuelle Vorlage zum mehrfarbig Stricken, Sticken oder Knüpfen ist schnell gemacht. Dieses Online-tool wandelt beliebige Grafiken in eine Vorlage um.

Mit der ´Maschenprobe` ⬇ werden die optimalen Größenverhältnisse ⬇ heraus gefunden. Nach dem Einlesen ⬇ kann das Motiv gedruckt ⬇ werden.

M
R
Seitenverhältnis Breite:: des digitalen Motivs
Seitenverhältnis ::Hoehe des digitalen Motivs
angestrebte Breite des Werkstückes in Zentimetern
510152025303540455055606570758085909510005101520253035404550556065707580859095100105110115120125130135140


Hinter dem BUTTON : Datei auswählen - verbirgt sich ein Picker für das Datei-System Ihres Computers.

Eine Kamera, ein I-Phone, ein Smart-Phone oder andere externe Laufwerke brauchen nur mit dem zugehörigen USB-Adapter-Kabel verbunden werden und schon ist die Dateisammlung dieses Gerätes ebenfalls aufgeführt, so das Bilder von dort ausgewählt werden können

Anstatt eines auszuwählen, kann auch im Dateinamenfeld eine Internet-Adresse (URL) angegeben werden. Also kann ein beliebiges Bild von einer beliebigen Webseite als Motiv verwendet werden.

In Suchmaschinen werden meist nur sogenannte "THUMBS" gezeigt. Deren Adresse finden Sie oft nur dann heraus, wenn die zugehörige Web-Seite geöffnet wird. Öffnen können Sie das entsprechende Bild mit einem Rechts-Klick darauf. Es wird ein Kontext-Menü angezeigt mit Hilfe dessen Sie die Bild-Adresse kopieren können. Diese Kopie würde dann, in der hier verwendeten Datei-Auswahl, ins Dateinamenfeld eingefügt werden.

Falls besagtes Kontext-Menü kein Kopieren vorsieht, so kann dennoch dieses Bild allein, ohne die Webseite, geöffnet werden. Das Bild wird separat im Browser angezeigt und dem Adressfeld des Browser´s kann die exakte Adresse entnommen (kopiert) werden.

Ein "download" kann ohnehin nicht vermieden werden, weil jedes Bild aus dem Internet, spätestens dann bereits "ge-downloadet" wurde, wenn es dargestellt wird. Woher sollten die Daten sonst kommen, die zum Anzeigen benötigt werden ? Es ist bereits "ge-downloadet" worden.

Ganz anders verhält es sich mit dem "up-loaden". Bilder die hier zu Motiven umgewandelt werden, werden niemals "up-geloadet", sondern lediglich dargestellt innerhalb Ihres lokalen Computers. Also :

Keine Angst beim Verwenden von Bildern irgendeiner Art. Diese bleiben immer allein in Ihrer Hand.

⬆ zurück

Erfahrene Stricker und Strickerinnen wissen, was eine Maschenprobe ist. Meist wird Sie auf der Verpackung von Wollknäueln angegeben.

Je nach Stärke des Fadens, Dicke der Nadel und Strick-Stil ( fest - locker ) werden verschieden viele Maschen und Reihen benötigt, um ein 10 * 10 Zentimeter großes Feld zu stricken.

Eventuell weicht die individuelle Maschenprobe stark ab von den Werten auf der Verpackung.

Auf einem Stick- oder Knüpf-Rahmen entsprechen die horizontalen Farbknoten auf 10 cm Länge den Maschen (M) und die vertikalen Farbknoten auf 10 cm Tiefe entsprechen denen der Reihen (R).

Geben Sie bitte die Werte ein, um eine optimale Auflösung der Farben darzustellen.

⬆ zurück

Die Wertangaben BREITE : HOEHE werden gebraucht um festzulegen, welche Größenverhältnisse das Motiv grundsätzlich hat.

Oft haben Bilder ein Seitenverhältnis von 4/3 (Landschaft - landscape). Manche haben das Gegenteil 3/4 (Porträt - portrait). Ganz exakte Werte können den Datei-Eigenschaften des Bildes entnommen werden ( mit dem Rechtsklick auf dem Motiv-Bild ).

Geben Sie möglichst die exakten ( meist hohen ) Werte für Breite / Hoehe des Motivs in Bildpunkten ( Pixel ) an.

⬆ zurück

Sobald die Datei-Auswahl beendet ist, wird Ihr Motiv entsprechend den gewollten Breite- / Hoehe- / Maschenprobe- Verhältnissen dargestellt.

Ein Raster wird darüber gelegt, so das die verschiedenen Farbtöne separiert erkennbar werden. Leermaschen, Einsetz- und Wechsel- Vorgänge lassen sich nun leicht berechnen. Dieses Programm kann so etwas leider nicht leisten, da ihm Augen fehlen. Ihnen aber dürfte es leicht fallen, die Ansätze, für unterschiedliche Farbtöne Ihrer Wahl, festzulegen.

An dieser Stelle wieder einmal ein Spezial-Tipp : Bilder Ihres PC´s / Kamera / I-Phones / Smart-Phones lassen sich recht gut ONLINE retuschieren / bearbeiten / verändern.

OFFLINE hat ausserdem jeder PC-Nutzer ein Standard-Programm namens "Paint" auf seinem Computer installiert. Damit lassen sich, gut überschaubar, ungewünschte Hintergründe radieren. Mit optional eingeblendetem Gitternetz, wie es auch hier verwendet wird, kann evtl. Abrutschen weitestgehend vermieden werden, so das eine saubere Radierung zustande kommen kann. ⬆ zurück

Jeder Browser ( Internet - Explorer ) hat einen Menü-Punkt namens Einstellungen. Meist ist er als Symbol ( Zahnrad / Liste ) dargestellt. Innerhalb diesem gibt es den Unter-Menü-Punkt : Druckvorschau. Meist müssen noch einige Optionen angepasst werden. Z. B. die Seitenränder. Sie können verändert oder besserenfalls ausgeblendet werden. Grafik und Hintergrundgrafik muss meist zusätzlich eingeblendet werden, damit diese überhaupt dargestellt werden. Solcherlei Einstellungen können ebenfalls nicht von hier aus richtig gesetzt werden, damit Ihnen als Anwender/-in nicht die Freiheit der Selbstbestimmung abhanden kommt. Sry.

Letztendlich jedenfalls kann ein Ausdruck vorgenommen werden, auf dem Sie nicht nur klarer sehen, sondern auch Bemerkungen, bzw. Fortschrittsmarkierungen tätigen können.

Ein Ausdruck kann auch leicht als Vorlage für : " Malen nach Zahlen ", bzw. nach Farbandeutungen, dienen. Ein netter Spaß z. B. für Kinder. ⬆ zurück
21.6.16 12:20
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Myblog.de website reputation  Seitenreport - Die SEO und Website Analyse  Quality monitored by qualidator.com   Daisypath Friendship tickers OpenOffice

 responsive menu
 rauf
  runter