TIPS
by
NETtMAN

Ein LAN-Fernsprecher

Telefonieren ohne Leitung ist heutzutage selbstverständlich, dafür aber auch keine große Kunst. Als Marke-Eigenbau, für "Lau", kann auf einfachste Weise ein LAN-Fernsprecher, MIT Leitung, gebaut werden.

Zugegeben, damit wurde schon vor über 300 Jahren experimentiert. Distanzen von mehreren hundert Metern wurden erfolgreich überbrückt. Das ist eine Entfernung, welche von einer Äther-Welle allein kaum bewältigt wird. Die Ergebnisse waren wirklich überwältigend.

Eine Zeit lang wurden solche LAN-Fernsprecher auf Tanz-Bällen, relativ abhörsicher, zum miteinander kommunizieren genutzt. Das ist allerdings auch schon Jahrhunderte her.

Während viele Teilnehmer, noch dazu bei oft lauter Musik, nicht hören sollten, was zwei bestimmte miteinander besprachen, konnten diese beiden einander verstehen. Vermutlich wurde da auch das eine oder andere Geheimnis geteilt.

Eine Versorgung, beispielsweise mit Strom, wird nicht benötigt. Es ist jederzeit einfach bereit zum Kommunizieren. Allein: Die Verbindungsschnur könnte einstweilen ein wenig stören.



Material:

Für den Eigenbau werden nur 2 Blechdosen oder Plastikbecher und eine Schnur benötigt.

Geeignet als Schnur sind Metall-Drähte, gern Kupfer evtl. von einem defekten Trafo (die Spule im Inneren ist mit Draht umwickelt), alte Drachenschnur, Nylon-Band oder Geschenkband (Plastik).

Natürlich sollten die Dosen / Becher gereinigt und von evtl. Graten befreit sein. Also abwaschen, trocknen lassen und den möglicherweise scharfen Rand abziehen oder plätten, also entgraten.

Diese Ränder werden nicht gebraucht, könnten jedoch eine Verletzungsgefahr beim späteren Gebrauch darstellen.

Zum Einsatz kommen jetzt einige einfache -



Werkzeuge:

Ein Milchdosenöffner und eine Schere. Die Schere kann auch durch ein Messer ersetzt werden. Falls beides nicht zur Hand, macht das auch nichts. Das Material: "Band" läßt sich für gewöhnlich auch ohne irgendwelche Werkzeuge an der gewünschten Stelle ablängen.

Für die meisten Material-Arten, genügt es, diese über irgendeine scharfkantige Ecke einige Male zu reiben. Schon ist der Faden hin. Metallische Drähte lassen sich durch knicken und mehrmaligem Verdrehen an der Knick-Stelle in zwei Teile splitten.

Falls es an einem Milchdosenöffner mangelt, kann ein Dorn oder ein Hammer mit einem Nagel das notwendige Loch erzeugen. In dem Fall ist natürlich besondere Vorsicht, wegen der Verletzungsgefahr, geboten.



Aufbau:

Die beiden Behälter (leer und ohne Deckel) werden mittig an ihrem jeweiligem Boden mit einem Loch, in der Größe des Schnurdurchmessers, versehen. Hierzu nutzen wir einfach den Milchdosenöffner oder ein Dorn oder einen Nagel nebst Hammer.

Die Schnur wird einige Zentimeter weit, durch das Loch gezogen, um es dann an derem Ende, so zu verknoten, das es nicht wieder herausrutschen kann. Genau so verfahren wir mit dem anderem Ende der Schnur und dem anderen Behälter.

Soblad die Schnur nun von 2 Personen mithilfe der Dosen straff gezogen wird, ist der LAN-Fernsprecher einsatzbereit. Entweder wird in den Behälter hinein gesprochen, oder, er wird ans Ohr gehalten um etwas zu hören.



Verfeinerungen:

Um einige Ecken herum, bzw. von Mast zu Mast oder Baum zu Baum, kann eine Metall-Draht-Schnur auch fest installiert werden.

An den gewünschten Eckpunkten kann der Draht, durch Nägel (an deren Köpfen befestigt), regelrecht verlegt werden. Bei ausreichender Spannung der Leitung funktioniert die Sprach-Übertragung dennoch ausgezeichnet.

Ausserdem kann den Dosen diverser Anstrich, bzw. Auftrag verpasst werden. Warum nicht auch noch hübsch dekorieren?

Durch bekleben der Aussenseite mit Geschenkpapier / Tapete / Katalog / Servietten / Papiertücher / Papier - lassen sich schon recht ansehnliche Stücke anfertigen. Zusätzlich kann, zur Dekoration, natürlich mit jeder Art Farbstoff die Fassade bemalt werden.

Filsstifte, Wachs-, Bunt-, bwz. Malstifte, Tusch-, Acryl- oder Öl-Farben können aufgetragen werden.

Der Clou wäre allerdings ein Griff an der Dose. Dem Klang würde das sicherlich keinen Abbruch tun. Allein: Woher nehmen und wie befestigen ? Freue sich wer gute Ideen hat !

18.5.16 17:57
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Myblog.de website reputation  Seitenreport - Die SEO und Website Analyse  Quality monitored by qualidator.com   Daisypath Friendship tickers OpenOffice

 responsive menu
 rauf
  runter